Weisheit der vier Winde

Schamanische Weisheitskarten

Die kraftvollen Orakelkarten und sein tiefgründiges Begleitbuch mit Weisheiten der Ureinwohner Neuseelands helfen uns, innezuhalten und unsere Lebensfragen zu beantworten.  

hau - Der Wind

---------------------------------

Ich bin der Wind.

Geboren aus dem Feuer der Sterne, hinein in Zeit und Raum.
Geboren aus allen Welten, mit vollkommener Kraft.
Der feurige Atem des Drachens, der den Sommer entfacht.
Die kalte, läuternde Hand, die den Winter erstarren lässt.
Ich verändere und gestalte und bringe stete Wandlung.

Ich bin das Unsichtbare.

---------------------------------

Allgemeines

Die Kraft unserer fernen Sonne erschafft und prägt die Erde mit ihren vie-len unterschiedlichen Landschaften immerzu aufs Neue: Gegenden weiter, üppiger Wälder, heiße Trockenwüsten und kalte Nebelwüsten, Grasebenen und Feuchtgebiete, die Eiszonen des Nordens und die warmen Länder der Tropen.

Wenn sich die Sonne in ihrem Verlauf der Erde nähert, erwärmt sie die vielfältigen Landschaften mit der Kraft ihrer Strahlen. Doch sobald sie ihre Reise wieder aufnimmt und sich entfernt, kühlt alles wieder ab. Bei der Erschaffung dieser unterschiedlichen Welten macht sich die Sonne eine weitere Kraft zunutze: die unsichtbare Hand des Windes.

Der Wind trägt die Wolkendecken und den in ihnen gebundenen Wasserdampf von den Meeren der Erde ins Landesinnere, wo sie die Gebirgswelt mit Regen und Schnee beschenken. Ihr Wasser lässt Flüsse entstehen, versorgt die Welt der Pflanzen und nährt alles Leben auf Erden. Wenn die Winde uns keinen Regen bringen, so stellt sich große Dürre ein und die Menschen leiden Hunger.

Manchmal wird die Erde von heftigen Stürmen heimgesucht, die über das Land peitschen. Diese Winde sind gleichzeitig eine tiefe Reinigung, denn sie spülen die Überreste der Vergangenheit hinweg. Nachhaltig und tief greifend in ihrer Wirkung entblößen sie alles bis auf das Wesentliche und offenbaren die grundlegende Substanz der Erde. Auf diese Weise formt und gestaltet der Wind alles immerzu neu und enthüllt so die innere Wahrheit. Nur das, was beständig und stark ist, lässt er zurück.

Die Gabe

Der Nordwind ist gekommen und rührt an das Gewand, das du dir umgehängt hast. Dies eine kraftvolle Zeit der Erneuerung, denn alte Bürden, die allzu schwer auf deinen Schultern lasten, können nun von dir abfallen. Der Wind fegt reinigend durch deine Gedanken und läutert deine Seele für die Reise, die nun vor dir liegt. Werde Teil seines Wunders und erinnere dich daran, dass ein weiser Mensch Veränderungen mit offenen Armen willkommen heißt.

Die Essenz deines Wesens, die Begeisterung, die deinem innersten Kern entspringt, ist im Begriff, sich aufzurichten. Es ist die Gabe des Windes, die Kraft, die in deinem Innersten wirkt und dir Freiheit bringt. Alles, was dir nicht länger dienlich ist, kann nun mit gutem Gewissen beiseite gelegt werden. Der Sturmwind bringt alte Verletzungen, die tief in dir verankert sind, ans  Tageslicht und offenbart sie als das, was sie sind. Nimm den Schmerz wahr, den die Erinnerung mit sich bringt. Vergib jenen, die dir Leid zugefügt haben, und vergib dir selbst. Wenn du das tust, lässt du die Schwere der Vergangenheit hinter dir und kannst nun federleicht in die Zukunft schauen. Dies ist deine Heilung.

Der Wind entfesselt die Kraft aller vier Himmelsrichtungen und kann dir somit unterschiedliche Dimensionen eröffnen. Das gesamte heilige Wissen vieler Völker kommt in diesem Augenblick zusammen. Sei willkommen auf dem Pfad uralter Weisheit! Du bist eingeladen, dich mit jenen zu verbinden, die zwar schon lange vor uns gegangen sind, uns aber dennoch nahe sind.

Dein Leben wird aufs Neue beeinflusst und getragen von Rhythmen, die allzu lange vergessen waren: die unterschiedlichen Phasen des Mondes, der Wechsel der Jahreszeiten, Veränderungen, die von innerem Wachstum zeugen und die Erneuerung, die dem Tod des alten Selbst entspringt. Unter dem sicheren Schutz der Schneedecke verbirgt sich hier in dieser Welt des Winters bereits die Saat der Erneuerung – der Keim, der dem neuen Morgen angehört. Wisse, dass all dies auf dich wartet, wenn der Wind bläst.

---------------------------------

Geist des Windes …
trage mich hinweg.

Geist des Windes …
forme mich.

Geist des Windes …
reinige mich.

Geist des Windes …
befreie mich.

Geist des Windes …
bezaubere mich.

---------------------------------