Weisheit der vier Winde

Schamanische Weisheitskarten

Die kraftvollen Orakelkarten und sein tiefgründiges Begleitbuch mit Weisheiten der Ureinwohner Neuseelands helfen uns, innezuhalten und unsere Lebensfragen zu beantworten.  

Kotare - Der Eisvogel

---------------------------------

Ich bin der Eisvogel.

Ich bin Unbewegtheit, ich warte in tiefer Stille.
Ich bin Achtsamkeit, ich beobachte ohne Wertung.
Ich bin Ausgewogenheit, ich verweile in Harmonie.
Ich bin Absicht, ich bin vollendet in der Ausführung.

Ich bin Kotare.

---------------------------------

Allgemeines

Aufgrund seines farbenprächtigen und glänzenden Gefieders zählt der Eisvogel zu den markantesten und auffallendsten Vogelarten. Die umfassende Familie der Eisvögel unter-scheidet sich beachtlich hinsichtlich ihrer Körpergröße. Allen gemeinsam ist jedoch ein recht kurzer Schwanz und je nach Verbreitungsgebiet schmückt ihren Kopf ein Feder-häubchen. Als Neststandort dienen den meisten Gattungen der Eisvögel sandige Uferböschungen, in die sie mithilfe von Schnabel und Schwanz eine Erdhöhle graben.

Der Eisvogel besitzt einen großen, meißelförmigen Schnabel. Sein Lockruf gleicht einem durchdringenden, hohen Pfiff, den man allerdings nur selten vernimmt, da der Eisvogel ein ungeselliger, strikter Einzelgänger ist, dessen Jagdgebiet die stehenden Gewässer sind. Vollkommen reglos und ohne den geringsten Laut von sich zu geben, sitzt der scheue Vogel in absoluter Stille auf einem überhängenden Ast und beobachtet sein Reich aus sicherer Höhe.

Nichts entgeht seinem Blick, kein Ton entkommt seinem Ohr. Nicht die ge- ringste Bewegung kann sich seiner Wahrnehmung entziehen. Alles geschieht hier und jetzt, alles hat seine Bedeutung.

Wenn der Eisvogel zum Beutefang ansetzt, so ist er der Inbegriff ausgeprägter Wachsamkeit, verwandelt in blitzschnelle Bewegung. Wie ein Pfeil stürzt er sich dabei unverhofft kopfüber von seinem Ansitz herunter, taucht hinab und durchstößt die stille Wasseroberfläche.

Die Gabe

Der Eisvogel ist ein großer Lehrer. Aus der Kraft des Westwindes heraus ruft er uns in Erinnerung, dass wir durch Innenschau zu Einsicht und durch Stille zu Kraft gelangen. Sein Erscheinen will dir sagen, dass es Zeit ist, alles, was zu dir gehört, einer sorgfältigen Prüfung zu unterziehen und kräftig auszusortieren. Stelle dich darauf ein, das eine oder andere loslassen zu müssen, bevor du deine Reise zielstrebig fortsetzen kannst.

Gehe nach innen und mit dem weisen Blick des inneren Sehers betrachte deine Reise: Erkenne ihren bisherigen Verlauf und nimm all das wahr, was ihr angehört. Nun zeichne eine Landkarte deines Lebens und trage darin jene Wege ein, die du bereits zurückgelegt hast und die einen bestimmten Wert für dich hatten. Stelle dir nun die Frage, ob diese Werte noch immer Gültigkeit für dich besitzen. Ziehe dich hierfür in dein Innerstes zurück, an den Ort vollkommener Stille, und lausche der Stimme der Weisheit, die dich leiten wird. Finde heraus, was in deinem Leben zu diesem Zeitpunkt wichtig ist. Zeichne eine neue Landkarte für den nächsten Schritt deiner Reise und stelle dich darauf ein, sie schon bald anzutreten.

Befreie dich von unnötigem Ballast. Mit Bewusstheit überlasse der Vergangenheit all das, was ihr angehört: Ängste, die unüberwindbare Schuldgefühle in dir entstehen ließen, Trauer, die du nicht verarbeiten konntest, Verletzungen, die dein inneres Kind erleiden musste, und blinde Wut, die selbst nach endlosen wachen Nächten noch immer wild in dir brennt. Sie alle nützen dir nichts und sind nur unnötiger Ballast auf deinem weiteren Weg.

Es ist an der Zeit, nicht länger darüber nachzudenken, was du tun willst, sondern tatsächlich zu handeln. Lasse deine Ängste los. Vergib jenen, die Kummer über dich gebracht haben, und vergib dir selbst dafür, dass du Las-ten angenommen hast, die wahrlich nicht für dich bestimmt waren.

Hülle dich ein in die Farben des Regenbogens und lebe deine Wahrheit. Folge der Kraft von Kotares Flug, sei zielstrebig und entschlossen. Handle und erkenne den Weg jener, die in vollkommener Freiheit leben.

---------------------------------

Angst führt zu mehr Angst und …

... nimmt den Verstand gefangen,
setzt sich im Körper fest,
stellt den Gesang ein,
bringt den inneren Lehrer zum Schweigen.


Liebe erzeugt mehr Liebe und …

... besänftigt den Verstand,
nährt den Körper,
lässt ein Lied ertönen,
heißt den inneren Lehrer freudig willkommen.

---------------------------------