Weisheit der vier Winde

Schamanische Weisheitskarten

Die kraftvollen Orakelkarten und sein tiefgründiges Begleitbuch mit Weisheiten der Ureinwohner Neuseelands helfen uns, innezuhalten und unsere Lebensfragen zu beantworten.  

Manaia - Das Seepferdchen

---------------------------------

Ich bin das Seepferdchen.

Ich bin Unschuld, ein Kind des Meeres,
verborgen in den tanzenden Wellen.

Ich bin Mut. Ich trotze den brausenden Wogen.

Ich bin Sanftheit, die Liebe, die hält, was der Traum verspricht.

Ich bin Einheit.

---------------------------------

Allgemeines

Das kleine Seepferdchen ist ein zartes Geschöpf der Meere. Da seine Schwimmkünste nicht überragend sind, hält sich das Seepferdchen bevorzugt in Küstennähe auf, wo es sich mit seinem langen aufrollbaren Greifschwanz an Seetangwiesen festhält. Das von großer Scheu geprägte Wesen verfolgt seine Beute nur selten, vielmehr wartet es geduldig darauf, dass Futter zu ihm kommt.

Das Seepferdchen verfügt über eine faszinierende, majestätisch wirkende Schwimmweise. Zur Fortbewegung benutzt es seine kleine Rückenflosse. Seepferdchen können die Augen einzeln bewegen und somit gleichzeitig in unterschiedliche Richtungen blicken.

Neben ihrer Schönheit und ihrer sanften Anmut, mit der sie es verstehen, unsere Herzen zu erobern, vermitteln uns die Seepferdchen ein tiefes Verständnis vom Leben.

Wenn die Zeit der Paarung naht, vereinen sich das Seepferd-Männchen und das Weibchen als Paar. Die beiden Partner trennen sich zwar zur eigenen Nahrungssuche, treffen sich aber wie durch ein Wunder täglich zum gleichen Zeitpunkt wieder. Es ist ein wahrhaft magischer Anblick, wenn es bei der Begrüßung der Seepferdchen zu einer Art »Tanz« kommt, bei dem sich die Pferdchen minutenlang umkreisen können.

Im Gegensatz zu anderen Tierarten werden die befruchteten Eier der Seepferdchen vom Männchen ausgetragen. Das Weibchen füllt ihre Eier in den unterhalb des Brustbereiches des Männchens gelegenen Brutbeutel ein, in dem sie bis zur Geburt ausgetragen werden. Wenn die Zeit der Geburt naht, so pressen die Männchen ihren Beutel durch Krümmung des gesamten Körpers aus und verhelfen den Jungen so zu ihrem Leben im Ozean.

Die Gabe

Der Südwind zieht auf, um dich auf deinem Weg mit dem Seepferdchen zu begleiten. Er  weiß, dass das kleine Geschöpf der Meere dir auf deiner inneren Reise behilflich sein kann, schenkt es dir doch große Sanftheit und lässt dein Herz und deinen Verstand in Harmonie miteinander schwingen.

Das Seepferdchen erinnert uns daran, dass in unserem Inneren sowohl ein kleines Mädchen/ein kleiner Junge wohnt als auch ein erwachsener Mann/eine erwachsene Frau und ein erfahrener, älterer Mensch. Es sagt uns, dass es nun Zeit ist, unser unschuldiges inneres Kind liebevoll anzunehmen. Es ist Zeit für die kraftvolle männliche Energie in  unserem Inneren, ihrem Gegenpol, der sanften weiblichen Energie, in Liebe und Würde zu begegnen. Zeit für die liebevolle, mütterliche, innere Frau, dem inneren Mann gegenüber- zustehen, und Zeit für den unwissenden Teenager, der weisen Stimme der inneren Erfahrung zu lauschen. Es ist Zeit, alle Aspekte deines einzigartigen Wesens zu leben und das Lied deines Lebens zu singen.

Wenn du diese Ausgewogenheit gefunden hast, so kannst du deine Reise in aller Ruhe fortsetzen und weißt deinen rechten Platz in den unterschiedlichen Welten zu würdigen. Du weißt, dass du ein wahres Kind des Universums bist.

Das Seepferdchen hilft dir, Vergangenheit und Zukunft als eine harmonische Einheit anzusehen. Es unterstützt dich darin, die Tiefen deines Wesens zu begreifen, damit du deinen Blick auf die Sterne richten kannst.

Das sanfte, freundliche Seepferdchen versichert dir, dass Hoffnung und Mut mit dir sind. Vertraue in die Harmonie deines Tanzes!

Im Angesicht der Sonne ist alles in harmonischer Einheit miteinander verbunden. Lausche dem Rauschen des Südwinds und lasse das Kind in deinem Inneren spielen.

---------------------------------

Alles ist in Ausgewogenheit,
das Kommen und Gehen der Gezeiten,
das, was dem Zauber entspringt,
was im Nu entschlüpft ist und sich verbirgt.

Sei vereint mit dem Wahrhaften.

---------------------------------