Weisheit der vier Winde

Schamanische Weisheitskarten

Die kraftvollen Orakelkarten und sein tiefgründiges Begleitbuch mit Weisheiten der Ureinwohner Neuseelands helfen uns, innezuhalten und unsere Lebensfragen zu beantworten.  

Rata

---------------------------------

Ich bin Rata.

Der Same, den meine große Mutter einem anderen Baum schenkt.
Nach und nach umschlinge ich den Vater, der mein Wachstum fördert.
Ruhig erwarte ich die Zeit meiner Veränderung.

Ich bin innere Stärke.

---------------------------------

Allgemeines

Wenn die Mutter von Rata ihre hellen Samen aussendet, damit sie mit dem Wind davon-fliegen, weiß sie, dass ihr Kind in den ausladenden Ästen eines anderen Baumes aufwachsen wird. Rata-Samen keimen und blühen nicht auf dem Boden, denn dieser Baum gehört der Welt »zwischen den Welten« an. Sicher und geborgen in den Armen eines anderen Baumes heranwachsend, treibt er seine Wurzeln nach unten in die Tiefe und seine Ranken nach oben in den Himmel. Und so beginnt Ratas lange, geduldige Reise zur Erfüllung ihrer Bestimmung.

Rata, die Pflanze mit den verborgenen Kräften, wächst auf einem Gastbaum und offenbart ihre innere Stärke und wahre Natur Stück für Stück. Diese wilde Weinrebe, die ihr Leben als haardünner Faden beginnt, wird immer größer, bis sie den riesigen Stamm ihres Wirtsbaumes vollständig umschlungen hat.

Rata und ihr Wirtsbaum leben in vollständiger Harmonie miteinander und unterstützen sich. Keiner versucht, den anderen zu bezwingen, zu unterwerfen oder sich auf Kosten des anderen durchsetzen. Vielmehr leben sie in völliger Ausgeglichenheit. Der starke junge Baum wird auf diese Weise noch stärker und findet Ermutigung im engen Zusammenleben mit dem älteren Baum. Erst wenn sein hohes Alter das Leben des Wirtsbaumes fordert und er stirbt, nimmt Rata seinen Platz ein und umschlingt seine Überreste.

Die Gabe

Jene, die zu Rata geführt werden, befinden sich auf dieser Reise, um Liebe, Weisheit und Kraft in Harmonie miteinander zu bringen. Es gibt nur wenige Menschen, bei denen diese Werte von Geburt an ausgeglichen sind. Manche werden geboren und tragen Liebe im Herzen, das Geschenk des Südwindes. Andere verfügen vielleicht über die Weisheit, die dem Norden entstammt, tragen jedoch keine Kraft in sich. Wieder andere haben zwar Kraft, aber keine Weisheit, und so weiter. Doch die Ranke des Lebens kann nur dann wachsen und blühen, wenn alle diese drei Qualitäten wahrhaftig miteinander verflochten sind.

Manche Menschen, die zum Rata-Baum kommen, sind dazu geboren, Macht auszuüben. Es handelt sich bei ihnen um Menschen mit ausgeprägtem Willen, der sie dazu befähigt, andere zu leiten. Sie sind die geborenen Führer, die Befehle erteilen. Macht allein kann jedoch gefährlich sein, wenn sie nicht im Gleichgewicht mit Weisheit und Liebe lebt. Dann gibt es jene Menschen, die zwar Liebe in sich tragen, aber noch nicht gelernt haben, sie mit Kraft und Weisheit zu ergänzen. Diese Menschen sind leicht verletzbar, denn sie sind anderen häufig ausgeliefert und damit offen für Ausbeutung. Und schließlich gibt es jene, die zwar mit Weisheit beschenkt wurden, jedoch Liebe und Kraft noch nicht kennen. Diese Menschen sind gefangen in ihrer Enttäuschung, denn wenn sie nicht in Handlung umgesetzt wird, verliert jede Weisheit ihre Kraft. Und wenn die Liebe sie nicht nährt, wird sie verkümmern.

Rata ist die Flamme des Waldes, das Versprechen nahender Erfüllung. Ihre Sammlung und Geduld, ihr bereitwilliges Annehmen von Begrenzungen, wenn Begrenzung ihre Absicht war, erinnert uns daran, erst zu überlegen, bevor wir handeln, vorausschauend zu sein und in allem, was wir tun, Ausgewogenheit zu suchen. Manchmal müssen wir den Weg der wechsel-seitigen Abhängigkeit gehen, bevor wir die Freiheit der Unabhängigkeit erkennen.

Rata öffnet uns den Weg zu Sanftheit. Denke daran, dass zurückgehaltene Kraft oftmals effektiver sein kann als offen zur Schau gestellte Macht, dass ein Flüstern manchmal weiter reicht als ein Schrei und dass die Berührung eines Kindes die Kraft hat, den Erwachsenen in seinem Tun zu unterstützen.

Rata schenkt uns wahre Stärke. Sie sagt uns, dass wir selbst in schwierigen Zeiten immer versuchen sollten, im Gleichgewicht zu bleiben. Achte den Weg des Friedens, er ist immer die richtige Lösung, denn er ist vollkommen. Mit dem Blick des inneren Sehers schaue in die Tiefe und bringe Weisheit, Liebe und Kraft in vollständige Harmonie miteinander.

---------------------------------

Wenn Hindernisse auf deinem Weg liegen,
dann überwinde sie eher, als sie zu bekämpfen.

Schreite darüber hinweg, anstatt dich ihnen zu unterwerfen.
Gehe um sie herum, anstatt durch sie hindurch.

Umarme Liebe, Weisheit und Kraft
und gehe den Pfad der Wahrheit.

---------------------------------