Weisheit der vier Winde

Schamanische Weisheitskarten

Die kraftvollen Orakelkarten und sein tiefgründiges Begleitbuch mit Weisheiten der Ureinwohner Neuseelands helfen uns, innezuhalten und unsere Lebensfragen zu beantworten.  

Tohora - Der Wal

---------------------------------

Ich bin der Wal.

Ich wandere zwischen den Sternen.

Der Träger des reinen Wissens, ein starker und erfahrener Lotse der Meere.

Ich bereite den Weg.

Der Wächter ältester Pfade, Weisheit, die jedem neuen Tag begegnet.
Ich passe mich an, ich wandere durch Welten steten Wechsels.
Ein Leben im Einklang durch die Gabe des inneren Sehers.

Ich bin Tohora.

---------------------------------

Allgemeines

Bereits unsere Vorfahren segelten entlang der alten Wanderwege des mächtigen Buckelwales. Seit Anbeginn der Zeit wandert Tohora von seiner Brutstätte in den tropischen Meeren zu seinen Futterplätzen in den eisbedeckten Meeren der Arktis und Antarktis.

Tohoras Weg folgt den gewaltigen Meeresströmungen, die sich über die ganze Erde verteilen. Diese langen Gezeitenströme geleiten ihn und seine Jungen zu den entlegensten Gewässern. Auf seinen langen Reisen über die weiten Meere hat sich der Mensch das wertvolle Wissen Tohoras zunutze gemacht und folgt dem Wal auf dieser Reise, die ihn zur »Krake« führt, jener Stelle großer Aufruhr, an der zwei Meeresströmungen aufeinandertreffen.Hier befindet sich die Nemesis mit ihren acht riesigen, sich schlängelnden und windenden Fangarmen, die sie ausstreckt, um vorbeifahrende Schiffe in die Tiefe, in den tosenden Strudel des Todes zu reißen. Allein der Wal kennt den sicheren Weg durch diese tödlichen Breiten.

Tohoras uralte Wanderwege durch die Weiten der Meere sind erfüllt vom Gesang des Meeresgiganten, von seinem göttlichen Klang, der die Sterne berührt. Und so singen die ehrwürdigen Geschöpfe ihre Lieder aus uralten Zeiten, von längst vergangenen Tagen und von der Zeit, die noch vor uns liegt.

Die Gabe

Wenn Tohora sich entschlossen hat, in diesem Augenblick dein Gefährte zu sein, so bist du wahrhaftig gesegnet. Tohora kommt zu dir, um dich aus der Welt des Westwindes in die Welt des Nordwindes zu führen, in die Welt, in der Weisheit alles umhüllt. Es offenbart sich dir nun eine spannende Reise, auf der du keinen besseren Führer finden kannst, um dir den Weg zu zeigen, keine klarere Stimme, um dich anzuleiten, und kein mutigeres Herz, um dich auf dem Weg zu beschützen, als den Wal.

Der Sucher, der die Welt des Westens nicht verlassen möchte und nicht bereit ist, seine Reise in die Welt der Weisheit fortzusetzen, wird gefangen im endlosen Strudel der Gedanken. Dies ist die Krake des Zweifels, der Unsicherheit und der endlosen Wiederholung ein und desselben Problems. Wenn du bereit bist, aus dieser Situation auszubrechen und einen neuen Weg zu finden, so musst du die Krake herausfordern und dich ihr stellen. Wenn sie sich zeigt, so lasse dich nicht täuschen. Tu nicht so, als sei sie nicht da, leugne nicht das, was offensichtlich ist. Wenn sie sich im Schatten deines Verstandes verbirgt, so bringe sie ans Licht, stelle dich mutig deinen Ängsten und wisse, dass Tohora bei dir ist.

Wenn die Krake versuchen sollte, dich im Irrgarten deines Verstandes fest- zuhalten, wo du dir immer wieder die gleichen Sorgen machst, so kann Tohora dir helfen, den richtigen Fangarm zu finden, der dich aus ihrem Griff befreit. Der Wal erinnert uns daran, dass wir mit Gleichgesinnten reisen, die uns auf unserer Reise unterstützen, denn wie wir, so versuchen auch sie, ihren Weg durch die herausfordernden Strudel des Lebens zu finden. Suche die Nähe jener, die deine Bedürfnisse verstehen können, und nimm ihre Unterstützung an.

Wisse, dass Tohora den Zauber deines Wesens hervorbringt. Du befindest dich in deiner Ganzheit in der bedeutendsten aller Welten, in den heilenden Gewässern der Erde, in der universellen Lebensquelle. Hier stehst du unter den Sternen, die dich auf deiner Reise begleiten, damit du zur Weisheit des Nordens gelangen kannst.

---------------------------------

Erinnere dich an die Wale, die uns den Weg zeigen.

Erinnere dich an ihre alten Geschichten.

Erinnere dich an das Spiel ihres Gesanges.

Erinnere dich an die Bedürfnisse der Mütter dieser Erde.

Erinnere dich an den Samen unserer Brüder.

Erinnere dich, dass wir alle Teil des Einen sind.

---------------------------------